Holla, noch ein Qiéro!-Herbstkatalog?

Tatsächlich! Dieser Herbst ist doppelt klasse: Denn mit dem zweiten Katalog bleibt der erste trotzdem aktuell. Und das bedeutet unzählig viele tolle Kombi-Möglichkeiten. Die Blätterkataloge stehen beide im Internet … aber lieber lege ich mir natürlich alle beide in gedruckter Form auf meinem Sofa zurecht, blättere nicht nur virtuell, sondern wirklich Seite für Seite und wieder zurück. Nippe am Tee, grüble, wäge ab, wie ich meine vorhandenen Lieblingsstücke ergänze und aktualisiere, wähle neue Brauch-ich-auch-unbedingt-Teile. Was es diesmal werden wird? Fangen wir mal hinten an: Beim Lip Balm gibt es eine zweite Farbe, denn der Mix aus Pflege und dezenter Schminke ist super und tut mir gut! Dann werde ich meinem Nudelholz Strümpfe kaufen … zugegeben, das klingt jetzt etwas verrückt, ist aber genial: Der Stoff wird drüber gezogen und endlich klebt nichts mehr an der Teigrolle fest. Beim Geschenkpapier und den niedlichen Anhängern werde ich wohl auch zuschlagen, ganz sicher aber hole ich mir den Scherenschleifer, denn was hab ich mich schon geärgert über meine schneidmüde gewordenen Haushaltshilfe-Verweigerer! Aber jetzt zur Mode: Sieht Hose Jana, S. 62, nicht klasse-&-bequem-ich-bin-für-dich-gemacht-mäßig aus??? Strukturierter, griffiger Stretchstoff … ich notier schon mal die Nummer … Dann brauch ich noch ein Oberteil zum rauchblauen Rock Serina, der bei meinem ersten Herbstschwung dabei war – und mir – so ganz nebenbei – erstklassig steht! Ich schwanke zwischen Shirt Clea (Rückseite des Katalogs und zum Sonderpreis), Shirt Alexa (mit Strukturstreifen in der Mitte) und Shirt Nero in Blusen-Optik … na, da grüble ich noch ein wenig. Und Kleid Marla lacht mich an: schwarz-blau changierend und perfekt auf den Leib geschneidert … vielleicht zum Tanzen?

Bis Klick-mich-nächsten-Dienstag

Oda Gräbner von Qiéro!

Kommentar (1) »

Ich bin eine Sachenfinderin

Ob ich sonst noch Ähnlichkeiten mit Pippi Langstrumpf habe, der berühmtesten Sachenfinderin der Welt, das sei dahingestellt, und das ist jetzt auch nicht das Thema. Ich bin also eine Sachenfinderin. Das hat Vor- und Nachteile. Für meine Familie ist es manchmal lästig: Ich finde Sachen auf Flohmärkten, auf der Straße, während der Bergwanderung, am Meer … Sachen, die ich unbedingt brauche oder ganz sicher einmal irgendwann brauchen werde. Ich nehme sie mit. Von Vorteil ist meine Fähigkeit, wenn etwas verloren geht. Und es geht häufig etwas verloren bei uns. Aus unterschiedlichen Gründen: Das eine Familienmitglied ist nicht schuld, denn das Fehlende hat sicher wer anders verschlampt. Das andere Familienmitglied ahnt, dass sich das Suchen nicht lohnt, denn das Verschwundene ist bestimmt geklaut. Das dritte Familienmitglied ist sich nicht sicher, ob es das Verschollene je besessen hat. Ich bin also die einzige, die etwas verliert. Aber das ist nicht schlimm, denn meist bin ich auch diejenige, die findet, wie gesagt. Ich krame in meinem Hirn, versuche die letzten Stationen des Gegenstandes vor dem Verlust zu rekonstruieren, suche hier, suche da, finde meist erst einmal sonst unberührte Ecken und Nischen, die bei der Gelegenheit eine lang vermisste Reinigung erfahren. So habe ich neulich alle meine Handtaschen aus- und aufgeräumt, weil sich mein zweiter Foto-Chip nicht an dem dafür vorgesehenen Ort befand. Gelohnt hat sich das: Seit Jahren waren nicht mehr alle Handtaschen so mit sich im Reinen – dass sich der Chip dann letztendlich einsam und verloren unter meinem Schreibtisch fand, steht auf einem anderen Blatt. Hauptsache er fand sich. Ich fand ihn.

Bis Klick-mich-nächsten-Dienstag

Oda Gräbner von Qiéro!

Noch keine Kommentare »

Texten für’n Eimer: Müll-Lyrik

P1030747Ob es gegen die Verschmutzung in den Städten hilft, weiß ich nicht. Aber lustig ist es!!! Seit einigen Jahren beschränke ich das Sightseeing während der Städtereisen nicht mehr auf Gebäude & Museen, nein, ich betrachte auch ganz genau die Mülleimer, die sich zu witzigen Sprücheklopfern entwickelt haben:P1060758

Hasta la Mista, Baby?

Selten so wohl gefüllt

Herzlich müllkommen!

Ich bin Müllionär

Was du heute kannst entsorgen

Ihre Papiere bitte

Für mich zählen nur Inhalte

P1080763Gewissenhaft krame ich in meinen Taschen: Es muss sich doch noch irgendetwas finden lassen, womit ich diesen netten Aufforderungen nachkommen kann?

Bis Klick-mich-nächsten-Dienstag

Oda Gräbner von Qiéro!

Kommentar (1) »

Mama-Tochter-Team-Look

P1090753Woran merkt man – sehr unter anderem -, dass die Teenager-Tochter erwachsen wird? Sie schnappt sich MEINEN Qiéro!-Katalog und äußert ihre Bestellwünsche. Die unterscheiden sich zwar oft von meinen: Während ich tendenziell die etwas klassischer Linie bevorzuge, favorisiert Mademoiselle eher das Sportlich-Lässige. Manchmal aber decken sich unsere Vorstellungen von Lieblings-Brauch-Ichs: Die unschlagbar bequeme Jerseyhose Nova zum Beispiel fand Eingang in unser beider Kleiderschränke! Auf die Frage, ob es ihr nicht peinlich sei, wie ich angezogen zu sein, meint sie schulterzuckend: Nö Mama, gehen wir im Partner-Look.

… das ist doch ein ganz neuer Werbeansatz! Welche Marke kann sich das schon auf die Fahne schreiben: Qiéro! fördert den Generationen-Zusammenhalt!

Bis Klick-mich-nächsten-Dienstag

Oda Gräbner von Qiéro!

Noch keine Kommentare »

Uralter Qiéro!-Fan in Ostheim gesichtet!

P1090758Biospärenreservat Rhön – das ist doch schon einmal ein eindrucksvoller Name! Und die Gegend um das Dreiländereck Bayern, Hessen, Thüringen hält, was der Name verspricht: tolle Moor-Landschaften auf einer Fläche von gut 240.000 Hektar, mit einem gut ausgeschilderten Wandernetz, das vom 20-Minuten-Spaziergang bis zur Mehr-Tages-Tour alles zu bieten hat. Als Landschaftspfleger bewährt sich das Rhönschaf, das trendstark S/W-Look trägt: schwarzer Kopf auf weiß befelltem Körper … aber halt, eigentlich ist der Tagesausflug doch dazu da, die Gedanken von der Arbeit frei zu bekommen … funktioniert bei mir wohl nicht so ganz. Noch schlimmer wird es bei der Besichtigung Ostheims und einer der größten Kirchenburgen Deutschlands: In der prächtig ausgestatteten Kirche blicke ich zur Decke auf das 1619 bemalte Tonnengewölbe und entdecke den bislang ältesten mir bekannten Qiéro!-Fan! Der bärtige Weltenherrscher sitzt auf seinem Thron und hält auf dem Schoß ein Buch mit sieben Siegeln. Oder ist es einer unserer Kataloge? Ganz deutlich, wenn auch in nicht ganz korrekter Schreibweise, ist hierauf Qiéro! zu lesen!!! Mein im Lateinischen heimischer Begleiter versucht meine Begeisterung zu zügeln und mich zu überzeugen, dass es sich um die Inschrift „ERO QUI ERO“ handle, „Ich werde der sein, der ich sein werde“. Aber jetzt mal ehrlich, meine Version ist doch die überzeugendere, oder?

P1090771Davon einmal ganz abgesehen: Die Kirchenburg ist fantastisch und allein schon den Ausflug in die Rhön wert! Einzigartig in Deutschland ist die Form der Anlage: Zwei Ringmauern mit dazwischenliegendem Zwinger begrenzen sie, vier 25 Meter hohe Ecktürme halten Wache. Beeindruckend sind die immer noch begehbaren 66 Gewölbekeller mit ihren aufgestockten 72 Gaden. Hier konnte die Bevölkerung im Krieg Schutz suchen und ihr Hab und Gut sicher verwahren.

Bis Klick-mich-nächsten-Dienstag

Oda Gräbner von Qiéro!

Noch keine Kommentare »

Neue Qiéro!-BRAUCH-ICHs

Keine Angst, der Sommer darf ruhig noch eine Weile anhalten, aber wir verschicken trotzdem jetzt den Herbst-Katalog! Denn erstens braucht man schließlich immer etwas, worauf man sich freuen kann. Und zweitens kommt die kühle Jahreszeit ja doch mit Sicherheit. ALSO: Stürzen wir uns auf den Katalog! Und was gibt’s Neues? Materialmix: Shirt Eni ist zur Hälfte eine Bluse und super lässig. Bis zum 14.09. ist sie zum Vorteilspreis zu haben (brauch ich in Dunkelblau). Web-Jacquard mit minzfrischen Blümchen auf graubraunem Untergrund: Diesen tollen Stretchstoff gibt’s als Kleid oder Rock Silva (eins von beiden brauch ich). Und noch was Bequemes: Sweatshirt Flo ist ein bedruckter Baumwoll-Softie und – das weiß ich jetzt schon – wird oft gewaschen werden, damit er schnell wieder im Einsatz ist (brauch ich). Und die vielen neuen Lifestyle-BRAUCH-ICHs? Kissenlandschaften in grünen Farbwelten oder straight schwarz/weiß. Küchenhilfen von Mikrowellen-Kochgeschirr bis zum Obstkonfetti-Ausstecher. Und auch noch ein fröhlich grüner Maxi Schlafsack … Das neue Motto auf der Titelseite des Katalogs bringt Qiéro! auf den Punkt: {Mode. Lifestyle. Lebensgenuss}

 

Bis Klick-mich-nächsten-Dienstag

Oda Gräbner von Qiéro!

Kommentare (5) »